Tourenprogramm

Print Friendly, PDF & Email

Über den Albrunnpass zur Alpe Devero

Datum Sa 20. Jul.  bis So 21. Jul. 2019
Gruppe Sektion,Senioren
Leitung
Leihgasse 102
6340 Baar
Telefon P 079 126 07 30
Mobile 079 126 07 30
E-Mail:
Typ/Zusatz: Wa (50 Wandern (T1 - T3))
Anforderungen Kond. B
Techn. T3
Max. TN 2/10
Auf-, Abstieg/Marschzeit Samstag: +875Hm, -50Hm, 4h Sonntag: +644Hm, -200Hm, 5h
Reiseroute ÖV
Unterkunft / Verpflegung Binntalhütte (SAC-Hütte)
Kosten CHF 70.- HP: Binntalhütte
Route Binn-Fäld-Binntalhütte-Albrunnpass-Alpe Devero
Route / Details Binn-Fäld-Binntalhütte-Albrunnpass-Alpe Devero
ZusatzinfoSamstag:
Wanderung von Binn nach Fäld, einem sehr malerischen Weiler. Vorbei an der Mineraliengrube Lengenbach geht's weiter zur Alpe Freichi. Das letzte Stück der Tagesetappe führt hinauf zum Oxefeld, einer Moorland-schaft von nationaler Bedeutung, und schliesslich zur SAC-Binntalhütte.
Sonntag:
Von der Binntalhütte bis zum Albrunpass benötigt man eine knappe halbe Stunde. 50 m vor der Grenze findet sich eine Ruine eines Wachhauses aus dem 2. Weltkrieg. Auf dem Pass wird die Grenze nach Italien überquert. Danach führt der Weg stetig abwärts. Am Stausee Lago Devero vorbei erreicht man den Ort Crampiolo und schlussendlich die Alpe Devero. Mit dem Bus gelangt man nach Baceno (Chiesa San Domenico) und Domodossola. Mit dem Zug durch den Simplontunnel nach Brig erreicht man wieder die Schweiz.
Anmeldung von 24.1.2019 bis 6.7.2019