Tourenprogramm

Print Friendly, PDF & Email

Rigi alpin: „Stägeli ab, Stägeli uf"

DatumMi 22. Jun. 2022 1 Tag
GruppeSektion,Senioren
Leitung
Neudorfstrasse 2
6312 Steinhausen
Telefon P 041 741 22 60
Mobile 079 552 65 77
E-Mail:
Typ/Zusatz:Wa (50 Wandern (T1 - T3))
AnforderungenKond. B
Techn. T3
Auf-, Abstieg/Marschzeit+1'400Hm, -600Hm, 5.5h/13Km
ReiserouteÖV
RouteKräbel-Dächli-Klösterli-First-Müseralp-Geissrüggä
Route / DetailsNach längerem Einlaufen folgt das Herzstück der Wanderung "Steigle/Geissrüggä".
Der Weg führt durch eine Felsklamm und Metalltreppen hinunter und über gegen ein Dutzend Metalltreppen wieder hinauf.
Route: „Rigi Kräbel-Dächli-Klösterli-First-Kaltbad-Müseralp-Geissrüggä-Chänzeli-Staffel“
ZusatzinfoStart ist bei der Rigibahnhaltestelle Kräbel. Der Weg führt durch das wildromantische Tobel der Rigiaa nach Dächli-Fruttli. Weiter geht's nach Klösterli-Frist-Kaltbad. Ab dort führt ein schöner, steiler Wanderweg bergab Richtung Weggis zur Müseralp, -420 Hm.
Auf Müseralp heisst es dann wieder auf Aufstiegsmodus umzustellen. Über Weideland geht’s bergauf. Dann folgen Stufen um Stufen: Metallstufen, Holzstufen, Felsstufen, Stufen aus Wurzelwerk. Das ist der Geissrügge, ein dichter Wald mit wohl einem Dutzend Metalltreppen (einseitiger Handlauf), einigen Kraxel- und mässig exponierten Stellen. Beim Chänzeli folgt die Belohnung mit einer wundervollen Aussicht in die Bergwelt und ins Mittelland.
Vom Chänzeli führt dann ein letzter Spaziergang zur Rigibahnhaltestelle Staffel.

AusrüstungDem Wetter angepasste Ausrüstung, feste Bergschuhe, Wanderstöcke, Verpflegung aus dem Rucksack
Beschreibung Beschreibung.pdf
AnmeldungTelefonisch, Schriftlich, Online von Mi 1. Jun. 2022 bis Mo 20. Jun. 2022, Max. TN 9 / 12
anmelden ist nicht möglich