Pizzo del Narèt (anstelle Wäspen) 02. 02. 2018

Sektion, Senioren, Tourenberichte

Eigentlich wäre ja die Tour auf den Wäspen geplant gewesen, aber der Wetterbericht und die Neuschneesituation führen zu einem anderen Tourenentscheid.

Im tiefverschneiten Bedrettotal sind die Strassen noch schneebedeckt und die meterhohen Schneemauern erinnern an alte, vergangene Zeiten. In Ossasco verpasste schon mal einer die Einfahrt in den offenbar extra für uns perfekt geräumten Parkplatz. Die Einfahrt war einfach praktisch nicht wahrnehmbar und von der Strasse her war der Parkplatz sowie nicht zu sehen! Aber der Driver kam nach einigen Minuten retour mit seiner edlen Fracht und so konnten wir acht schon bald zu unserer Tour starten. Neuschnee – juhee, ca. 20 cm feinster Pulver, -7°C, es kamen erste Vorfreuden auf!

Durch den Bosco di Piet hoch zeigte sich schon bald, dass vor dem Neuschnee pickelharte Verhältnisse geherrscht haben mussten. Auf jeden Fall kamen die Harscheisen rasch zum Einsatz, um die teilweise steilen Stellen zu meistern.  Über die Alpe di Cristallina stiegen wir ins Val Torta auf. Es war immer noch recht kühl. Nur der Spurer brauchte kein zweites ‚Jäggli‘! Dafür konnte er bestimmen, wo es hoch und runter ging!! In ein paar Spitzkehren war bald der Passo del Narèt erreicht und die/der eine oder andere zog dann noch ein drittes ‚Tschöpli‘ an, es herrschte zwar nicht starker, aber trotzdem ein bissiger Nordwind. Über den teilweise abgeblasenen Grat tauchten wir ein in tiefen Triebschnee und auch mal harte Verhältnisse. Schlussendlich erreichten wir nach rund 4 Stunden den Pizzo del Narèt. Der Gipfelaufschwung war zu verwächtet, so dass wir halt beim Skidepot gratulierten (nur ein paar Meter unter dem Gipfel). Zum Feiern war uns nicht zumute, bliess doch auch da ein kühles Windchen. So liessen wir es krachen (unter den Skiern!!!), kehrten zum Passo zurück und sofort runter in wärmere Gefilde. Nach einer ausgedehten Pause, einer tollen Abfahrt über die Alpe di Christallina und später durch den Wald, kehrten wir alle glücklich nach Ossasco zurück. Im legendären ‚Bahnhofbüffet‘ in Airolo liessen wir den Tag revue passieren und machten uns dann bald auf die Heimfahrt.

Zusammengefasst eine tolle Tour bei winterlichen Verhältnissen! 🙂

TL Fridolin Barmet

Fotos Fridolin Barmet

2.02.2018 Parkplatz in Ossasco (Bedrettotal)" data-rl_title="02.02.2018 Parkplatz in Ossasco (Bedrettotal)" class="size-medium rgg-img" data-src="https://www.sac-zug.ch/wp/wp-content/uploads/2018/02/IMG_5345-1-300x225.jpg" data-ratio="1.3333333333333" data-height="225" data-width="300">