pfeile.jpg
Logo spacer

PICT7142

DSC_0152

DSC_0024

Lutersee01

Diese Seite wird vom Kulturbeauftragten betreut. Mit ihr sollen ausgewählte kulturelle Aktivitäten, Aktualitäten und Informationen im Kontext Kultur --- Alpen, und insbesondere  mit Fokus "Rossberg und Umgebung"  vermittelt werden. Auch die Kulturseiten der Sektionszeitschrift sind hier abrufbar. Wenn Clubmitglieder oder Besuchende der Seite Anregungen, Ideen oder Hinweise anmelden, so nehme ich den Faden gerne auf. (Kontakt: kultur ät sac-zug.ch

Urs Günther, Kulturbeauftragter


Kultur     Nachlese

gewandert - bewandert:  Im Bergwerk   /   23. April 2016

Bereits vor etwa 2000 Jahren gewann man im Sarganserland nachweislich Eisenerz. Später entstand ein relativ bedeutungsvolles Bergwerk; es wurde 1966 stillgelegt und ist jetzt der Öffentlichkeit in beschränktem Mass zugänglich. Eine Kulturwanderung der Sektion Rossberg führte Samstag 23. April 2016 zu Stätten in Verbindung mit Erztransport und -verhüttung und als mehrstündige geführte Exkursion ins Berginnere des Gonzen.

Bildergalerie der Exkursion

Bergwerk Gonzen


Kultur    Vorschau

Exklusiv-Führung für SAC-Rossberg im Kunsthaus Zug

Doppelausstellung Martin Peikert "Tourismusplakate / Agnieszka Kozlowska "Carved by Light"

Vom 11. Juni bis 14. August präsentiert das Kunsthaus Zug eine Doppelausstellung. Martin Peikert, ein in Zug aufgewachsener Grafiker hat in den 30er bis 60er Jahren eine grosse Anzahl Plakate gestaltet. Etwa 80 Tourismusplakate laden im Kunsthaus zu einer Grand Tour durch die Alpen ein. Die polnische Künstlerin Agnieszka Kozlowska geht mit ihrer alt anmutenden Holzkastenkamera in die Berge, lässt oft tagelang belichten und verarbeitet die Platten  zu reliefartigen Werken.  Für unsere Mitglieder hat die Sektion am 23. Juni 2016 um 19.30 Uhr eine Führung arrangiert.  Die Anzahl der Teilnehmenden ist limitiert; daher Anmeldung erforderlich (DropTours, oder direkt an Kulturbeauftragten). Weitere Informationen im aktuellen Rossberg-ECHO.

Informationen zur Ausstellung unter Programm Kunsthaus Zug

Informationen im "Rossberg - ECHO"  Nr. 2/2016


Kultur     Aktuell

Gotthard

Der Gotthard steht aktuell im Fokus des Interesses; weniger der Pass als vielmehr seine Tunnels. Im Forum Schweizer Geschichte Schwyz (Nationalmuseum) ist vom 16. April bis 2. Oktober die Ausstellung "Gotthard - Ab durch den Berg" zu sehen. Sie zeigt u.a. mit vielen Dokumenten, wie der Gotthard zur bevorzugten Nord-Süd-Achse wurde, verbunden mit verkehrspolitischen, sozialen und technischen Veränderungen. Und die Kulturseite im "Rossberg-ECHO" geht in der Mai-Nummer auf den Gotthard ein, schwerpunktmässig zu einigen "kulturellen Perlen" an der Route abseits der Röhren.

www.gotthard.forumschwyz.ch

Abseits der Röhren;  "Rossberg - ECHO" Nr. 2/2016


Kultur     Aktuell

Sagen aus der Zuger Bergwelt

Sagen erzählen in der Regel nicht nur spannende Geschichten oder angebliche Begebenheiten, sondern sind auch ein wertvolles, überliefertes Gut der Kultur-Entwicklung.  Dass viele Sagen im urtümlichen Berggebiet entstanden sind, ist nicht weiter verwunderlich, haben doch Sagen oft Geheimnisvolles und Sonderbares zum Inhalt. Mehr zu Wesen der Sagen und Bezüge zum Zuger Berggebiet im November-ECHO 2015. 

Sagen aus der Zuger Bergwelt: "Rossberg - ECHO"  Nr. 4/2015

Sagen-Forum


Kultur     Nachlese

Sustlihütte, Sustenstrasse, Meiental

Die Sustlihütte (Eigentum Sektion Rossberg) gibt es seit 100 Jahren. Die durchgehende Sustenstrasse ist 70; sie trägt wesentlich zum Erfolg der Hütte bei. Und die Besiedlung im Meiental --- die gibt es selbstverständlich schon viel länger. 1246 wurde der Name erstmals urkundlich erwähnt. Einst wohnten gegen 450 Personen im Tal; heute noch gut 60 Personen das ganze Jahr. Angesichts der strukturellen Probleme unserer Randgebiete sehen die Perspektiven allerdings nicht allzu rosig aus, denn die Dorfstrukturen verschwinden. Mehr dazu im August-ECHO 2015, sowie

Geschichte Wassen/Meien

Sustenstrasse / Meiental im Umbruch: "Rossberg - ECHO" Nr. 3/2015


Kultur     Aktuell

Kulturtouren "gewandert - bewandert" mit Urs Günther

Samstag 23. April 2016:  "Im Bergwerk",  Kurzwanderung in der Umgebung des Gonzen und geführte Besichtigung des frühern Eisenbergwerks. 

Mittwoch 4. Mai 2016:  "App von B bis Z", auf der Kulturspur des Appenzeller Vorderlandes;  die Verschiedenartigkeit der Dörfer, von Biedermeier (Heiden) bis Zellweger (Trogen).

Freitag 16. September 2016:  "Domleschg", durch das Burgenland der Schweiz bis an den Einstieg zur Via Spluga.

Andere Touren mit kulturellem Inhalt

Sonntag 31. Juli 2016:   "Alpbewirtschaftung", Besichtigung einer Alp und Alpkäserei im Bisisthal. Leitung Martha Nussbaumer.

Dienstag 9. August 2016:   "Geologie und Kristalle", im Bedrettotal. Leitung Josef Gunsch.

Freitag 23. September 2016:   "Auf der Spur von Peter Regli", Erlebte Land-Art im Isenthal. Leitung Stefan Schenker.

Mittwoch 28. September 2016:   "Rebwanderung", von Raron bis Siders. Leitung Josef Siegen.

Freitag 30. September / Samstag 1. Oktober 2016:   "Spektakuläre Suonen", im Wallis. Leitung Plato Portmann 

 

2015 durchgeführt:

Sonntag 17. Mai 2015:   "Ab ins App", kultureller Streifzug im Appenzellerland

Donnerstag 4. Juni 2015:  "Morgarten", Stätten und kulturelle Bezüge

Freitag 11. Sept. 2015: "Rheinkultur", von mittelalterlichen Rhäzünser Fresken bis moderne Rheinbrücken. 

Kulturtouren mit Stefan Schenker

2015 durchgeführt:

Freitag 26. Juni 2015:  Auf der Spur von Alexandre Calame

Freitag 28. August 2015: Trutg dil Flem, Flimser Wasserweg


Kultur    Vorschau

Bergfahrt Festival Bergün   /   17. - 19. Juni  

Das Bergfahrt Festival Bergün (Nachfolge-Veranstaltung der von Emil Zopfi inszenierten Bergfahrt Amden) nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt der alpinen Kultur, mit Bildern, Worten, Klang und Gesang.  Programm und Tickets über folgenden Link:

Bergfahrt Festival Bergün


Kultur     Aktuell

Die Erweiterung der Pupillen beim Eintritt ins Hochgebirge    /    Alpines Museum

Was wäre die Schweiz ohne den Schweizer Film? Und was wäre der Schweizer Film ohne die Berge? Das Alpine Museum der Schweiz wagt den Panoramablick. Aus 100 Schweizer Spiel-, Animations- und Kurzfilmen, die in den Schweizer Bergen spielen, entsteht in einer kühnen Collage ein neuer Filmplot. 400 Stunden Filmmaterial werden gesichtet, zerlegt, neu montiert und auf 700 m2  inszeniert. Das Resultat ist ein filmischer Parcours durch das Schweizer Filmschaffen, den die Besucherinnen und Besucher im Alpinen Museum der Schweiz – und nur dort – in einer guten Stunde erwandern können. Anlass verlängert bis zum 4. September 2016.  Die Zeitschrift "Filmbulletin" hält in Nr. 6/2015 viele Hintergrundinformationen zum Thema Bergfilme und der Ausstellung im Alpinen Museum bereit. (erhältlich über Internet oder im Alpinen Museum; Zeitschrift liegt auch in der Stadtbibliothek Zug zum Lesen auf; oder Einsichtnahme über Kontakt Kulturbeauftragter).

Bergfilme / Collage im Alpinen Museum: "Rossberg - ECHO" Nr. 1/2016

Alpines Museum Bern

Medientext

Rundgang Filmcollage

Liste verwendeter Filme

Filmbulletin

Bericht zur Ausstellung "Alpen 11-2015"


Kultur     Aktuell

Wie das Geranium in die Schweiz kam   /   Alpines Museum

Das Geranium kommt aus den Kapbergen Südafrikas!   Im Biwak des Alpinen Museums Bern ist die steile Karriere des Geraniums in alle Welt nachgezeichnet; als Teil des Projekts "Geranium City", das in Kooperation mit dem Botanischen Garten Bern, den Kornhausbibliotheken Bern und Stadtgrün Bern entstand.  Bis 14. August 2016.

Out of Africa  -  Wie das Geranium in die Schweiz kam


Kultur     Vorschau

FIFAD   -   Festival International du Film Alpin des Diablerets  /   6. - 13. August
 

La 47ème édition du festival du film des Diablerets aura lieu du 6 au 13 août 2016.  Avec une sélection de films, des invités et plein d'autres surprises à découvrir en temps voulu !  /  Bereits zum 47. Mal findet in Les Diablerets das auch vom SAC unterstützte Bergfilm-Festival statt; und wieder mit einigen Überraschungen.

FIFAD  Les Diablerets


Kultur     Archiv  

Seiten des Kulturbeauftragten in "ECHO  /  Rossberg-Mitteilungen"

Gotthard   (Nr. 2/2016)

Bergfilme / Collage im Alpinen Museum    (Nr. 1/2016)

Sagen aus der Zuger Bergwelt    (Nr. 4/2015)

Sustenstrasse und Meiental    (Nr. 3/2015)

Morgarten    (Nr. 2/2015)

Poesie in der Schwebe; Literarische Texte in Urner Seilbahnen   (Nr. 1/2015)

Kultur des Bergsports   (Nr. 4/2014)

National- und Naturpärke    (Nr. 3/2014)

Bergbahnen / Schloss Hünegg   (Nr. 2/2014)

Renaturierungen an  Linthkanälen   (Nr. 1/2014)

Dufour und Landkarten   (Nr. 4/2013)

Zum SAC-Jubiläum: Seitenblicke ins Val Lumnezia und darüber hinaus   (Nr. 3/2013)

Rossberg - Grenzberg   (Nr. 2/2013)

Pflege der Kultur im SAC   (Nr. 1/2013)

Brauchtum   (Nr. 4/2012)

Haggenegg - Kapelle   (Nr. 3/2012)

Sihlsee / Wägitalersee, Entstehung und Auswirkungen  (Nr. 2/2012)

Alpines Museum Bern - Neuausrichtung   (Nr. 1/2012)

Ernst Ludwig Kirchner - Grosser Maler der Berglandschaft   (Nr. 4/2011)

Jahr des Waldes   (Nr. 3/2011)

Alpengärten   (Nr. 2/2011)

Wettrüsten in den Bergen   (Nr. 1/2011)

Bergnamen, insbes. Rossberg   (Nr. 4/2010)

Alpine Literatur   (Nr. 3/2010)

"Alpen & Co"  -  Wirken und Auswirkungen   (Nr. 2/2010)

Aussichtstürme   (Nr. 1/2010)

Ansichtskarten   (Nr.4/2009)   

Landesplattenberg Engi / GL  (Nr.3/2009)

Vielfältige Rigi  (Nr.2/2009)

Internet; Wildheuer; Alpines Museum wie weiter; versch. Informationen  (Nr.1/2009)

"Zimmer frei" - Ausstellung Alpenhotellerie  (Nr.4/2008)

Weltkulturerbe  (Nr.3/2008)

Hinterlassenschaften - Walser  (Nr.2/2008)

Niesen  -  Motiv für Maler   (Nr.1/2008)

gewandert - bewandert  (Nr.4/2007)

Panoramen  (Nr.3/2007)

Jubiläen  (Nr.2/2007)

Kulturauftrag - im Alleingang?  (Nr.1/2007)


Kontakt

Mitteilungen, Beiträge, Anregungen können mit der Adresse kultur ät sac-zug.ch dem Kulturbeauftragten übermittelt werden, oder mit diesem Kontaktformular.